Rundwanderweg_1 Rundwanderweg_2 Rundwanderweg_3

Kulmweg ? Der Weg führt von Wernberg-Köblitz  zum Aussichtsturm auf dem Kulm (626 m) im nordwestlichen  Bereich der Stadt Nabburg. Ausgangspunkt der Markierung ist der Marktplatz Wernberg. Wir können aber auch von Unter- oder Oberköblitz Ausgang nehmen. Der gemeinsame Weg beginnt an der Einmündung der Neunaigener Straße in die Gemeindeverbindungsstraße von Kettnitzmühle zur ehem. Bundesstraße 14. Nach einem kurzen Stück auf der alten Neunaigener Straße überqueren wir die ehem. B 14 und wenden uns danach zunächst in südliche dann in südwestliche Richtung bis zur Flurbereinigungsstraße nach Saltendorf. Nach dem Wiesental zweigt der Weg von der Flurbereinigungsstraße rechts ab. Ab hier sollten wir uns genau an die Markierung halten, da der Weg sich nur teilweise an bestehende Waldwege hält. Erst nachdem wir die Kreisstraße von Saltendorf nach Neunaigen überquert haben, kommen wir auf eine ausgebaute Flurbereinigungsstraße. Auf der Anhöhe gehen wir auf der  „hohen Straße“ (Gemeindeverbindungsstraße Saltendorf – Oberndorf) in westliche Richtung (rechts). Nach ca. 200 m wenden wir uns wieder nach Süden in Richtung Friedersdorf. Wir folgen dem Waldweg bis fast auf die Höhe, zweigen aber vorher nach links durch ein kleines Bach- und Weihertal ab. Auf der anderen Seite des Tales erreichen wir auf kurzem Weg die Ortschaft Friedersdorf. Nach der Querung der Kreisstraße von Saltendorf nach Kemnath wandern wir ein kurzes Stück auf der Ortsstraße und wenden uns dann wieder links in Richtung Süden. Wieder geht´s durch ein Bachtal ehe wir auf der gegenüberliegenden Seite schon die Ausläufer des „Kulm“ angehen. Der breite Fahrweg trifft am Sattel auf den quer verlaufenden Forstweg, dem wir in westliche Richtung (rechts)  bis zur Abzweigung des Gipfelanstieges, nach ca. 300 m links, folgen. Wenn wir den Forstweg geradeaus überqueren, treffen wir nach ca. einem Km auf den Main-Donau-Hauptwanderweg, der nach Nabburg weiterführt. Der Gipfelanstieg zum Kulm ist in einem großen Bogen um den Berg gezogen um den steilen Anstieg etwas abzumildern. Die Aussicht vom Turm in alle Richtungen entschädigt für den vielleicht für manche umständlich erscheinenden Anstieg. Gehzeit für die einfache Wegstrecke ca. 2,5 - 3 Stunden.